Präventionsmedizin/Anti-Aging

Die Prävention oder auch Anti-Aging-Medizin dient der Gesunderhaltung des Körpers und hilft die Alterung zu verlangsamen. Es ist eine Gesundheitsvorsorge um effektiv lange fit und schön zu bleiben. Die ersten Alterserscheinungen treten bereits ab dem 30.Lebensjahr auf: Graue Haare, Cellulitis, Besenreiser, Depressionen, Potenzstörungen usw. Genau hier setzt die Anti-Aging-Medizin an. Nach einer ausführlichen Beratung und Untersuchung wird ein persönlicher „Jugendfahrplan“ entwickelt. Mangelerscheinungen werden ausgeglichen, die Leistungskraft von Körper & Geist gestärkt. Der Körper erhält rundum das, was ihm fehlt und länger zu leben und später zu altern. Das Geheimnis ist ein persönlich zugeschnittenes Therapiekonzept, dass rechtzeitig angewandt – zum einen als Präventiv-Medizin viele Erkrankungen vorbeugt – zum anderen bereits bestehende Erkrankungen lindern kann. Hierfür können je nach Wunsch spezifische Zellmarker analysiert und das eigene Stresspotential im Blut, Urin oder Speichel untersucht werden. Ein weiterer Schwerpunkt der Anti-Aging-Medizin ist die kosmetische Medizin mit chirurgischer Beratung oder kosmetische Akupunktur und Laserbehandlung.

Referenzen
+++ Woman 12/2003 (PDF, 520kb)
+++ netdoktor 11/2003 (PDF, 150kb)

Links
+++ www.gsaam.de
+++ www.bleibjung.de
+++ www.antiagingnews.org

  

 


Home | Behandlungsmethoden | Laboruntersuchungen | Kontakt